Theaterwerkstatt Schalksmühle – „was zählt wirklich?“

In einer totalitären Zukunft werden Julia und Richard als Anführer des Widerstands verhaftet. Ihnen droht die Todesstrafe. Der Staatsanwalt, der die Anklage führen soll, ist ein alter Freund aus Studientagen, der mit der freien Gesinnung von Julia und Richard nichts anfangen kann; er ist glühender Unterstützer der totalitären Regierung. Allerdings hegt er noch immer Gefühle für Julia. Bei den Verhören entspinnen sich Gespräche zwischen ihnen. Es dreht sich um die Frage, was wirklich zählt.

Theaterliebhaberinnen und solche, die es werden wollen sind herzlich eingeladen, sich von den darstellerischen Leistungen der Laienschauspielerinnen rund um Regisseur Reinhard Meyer begeistern zu lassen.

Einlass ab 18:00 Uhr